Qigong

12
Jan

Qigong

Qigong

Qigong ist ein Sammelbegriff für vielfältige Übungsmethoden, die bereits vor unserer Zeitrechnung in Klöstern Chinas entwickelt wurden. Qigong sind Körperhaltungen und Bewegungen, Atemübungen und geistige Übungen der Konzentration und der Imagination. Qi Gong, als Teil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), trägt durch aktive Übung zur persönlichen Gesunderhaltung und zur Stärkung der Lebenskraft bei. Die Übungen entspannen den Geist, regulieren den Atem und trainieren den Körper. Qi Gong regt zu einer bewussten ganzkörperlichen Achtsamkeit an.

“Qi” bezeichnet die “Lebenskraft”
“Gong” meint ein ausdauerndes Üben

Die “15 Ausdrucksformen” und die “8 Brokate” sind je eine bestimmte Abfolge von langsamen Bewegungen die im Stehen ausgeführt werden. Durch diese Übungen können körperliche, seelische und geistige Funktionen reguliert und gestärkt werden.

 

Weitere Informationen: