Faszientraining mit der Blackroll®

29
Jun

Faszientraining mit der Blackroll®

Die Muskulatur kann nur funktionieren, weil sie im Wesentlichen durch ein wichtiges, meist unbeachtetes Gewebe zusammengehalten wird: die Faszien. Sie überziehen den ganzen Körper wie ein Taucheranzug und bilden dabei fließende Übergänge zwischen den einzelnen Muskeln.
Das Fasziengewebe verliert im Laufe des Lebens an Elastizität, es verfilzt und kann oft ein Grund von Schmerzen sein.
 
Mit regelmäßigem Faszientraining werden die Faszien geschmeidiger und beweglicher und die Muskeln werden leistungsfähiger.
Faszientraining ist aber nicht nur Rollen! Große Bedeutung für ein effektives Faszientraining hat die vorbereitende Ganzkörper-Mobilisation durch gymnastische Übungen (Dehnen und Federn). Auch Kräftigungsübungen mit Handgeräten und auch der Blackroll® gehören dazu. Anschließendes Rollen massiert das Gewebe und kann helfen Verklebungen zu lösen.
 
Diese Stunden sind für alle geeignet, die etwas für ihre Faszienfitness tun wollen. Neben den Dehn- und Federübungen gibt es auch Kräftigungsübungen, die man mit der Rolle durchführen kann und natürlich auch ein sorgfältiges Ausrollen aller zuvor trainierten Bereiche.